Initiativen

Sie sind eine Organisation oder ein Unternehmen? Sie möchten Menschen für Ihre Idee begeistern?

Als Filmemacherin mit langjähriger Arbeitserfahrung mit Menschen gehe ich mit einer gesunden Portion Neugierde, aber auch mit dem nötigem Respekt und passender Distanz auf Menschen zu. Meine Arbeitsweise ist nie aufdringlich, ich orientiere mich an den Bedürfnissen der Menschen vor der Kamera. Ich produziere die Filme innerhalb eines Netzwerkes von FilmemacherInnen, bei dem sich unsere jeweiligen Schwerpunkte und Produktionsstandorte optimal ergänzen. So entsteht ein Film, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt und den Zuschauer emotional berührt.
“Primacanta: Ein tierisches Vergnügen”

Primacanta – Jedem Kind seine Stimme“ ist ein äußerst erfolgreiches Lehrerfortbildungsprogramm der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main und der Crespo Foundation.
Insgesamt 900 Kinder haben im Rahmen des Projektes Primacanta ihr Können vor den Tieren im Zoologischen Garten Frankfurt gezeigt. Sie sangen, tanzten und bedankten sich bei denen, die ihnen die Reise in den Zoo ermöglichten: der Hochschule für Gestaltung und Darstellende Kunst und der Crespo Foundation.

Regie, Kamera, Produktion, Drehbuch: Nina Werth
Schnitt: Angela Freiberg

<iframe src=”http://www.youtube.com/embed/BpBjZdL6LC4?rel=0″ height=”315″ width=”560″ allowfullscreen=”” frameborder=”0″></iframe>

 

“Primacanta: Jedem Kind seine Stimme”

Ein Film über das Projekt Primacanta – Jedem Kind seine Stimme” der Crespo Foundation und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt. Der Film führt in die Grundlagen des Coachingkonzeptes und dessen Anleigen ein: Erst tun, dann zeigen, dann erklären.

Seit dem Start des Projekts im Frühjahr 2008 nahmen bereits 72 von 76 Grundschulen mit knapp 100 Frankfurter Grundschullehrenden an der Fortbildung teil. 2011 konnten 14 Schulen aus Offenbach und insgesamt 17 Schulen aus dem hessischen Umland aufgenommen werden. Insgesamt gibt es im Moment (Stand Februar 2012) 179 Primacantalehrkräfte und diese unterrichten dieses Schuljahr ca. 8500 Kinder nach dem Aufbauenden Musikunterricht!

 

Regie, Kamera, Produktion, Drehbuch: Nina Werth
Schnitt: Angela Freiberg

 

“Tiefsee – Ein Musiktheater für Kinder”

Bei der gemeinsamen Singveranstaltungen zeigten viele hundert Kinder der Linnéschule Frankfurt, über welches musikalisches Können sie bereits verfügen. Unter der Leitung von Primacanta-Lehrerin Verena Türk-Ziebarth und unter Begleitung des Barockorchesters aus Studierenden der HfMDK Frankfurt und der HfM Mainz (Leitung: Prof. Felix Koch) entführten die Linné-Kinder den Großen Saal der Alten Oper in die Tiefen des Meeres, um dort gefährliche Abenteuer zu bestehen.

Regie, Kamera, Produktion, Drehbuch: Nina Werth
Schnitt: Angela Freiberg

 

“Das Gärtnerhaus-Theater”

Ein Film über das Gärtnerhaustheater der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung e.V. Hanau. Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung entwickeln gemeinsam ein Theaterprojekt und müssen dabei teilweise über ihre eigenen Grenzen gehen.

Drehbuch, Regie, Produktion, Schnitt: Angela Freiberg
Kamera: Nina Werth, Angela Freiberg

 

“Jeder Mensch ist einzigartig”

Der Verein Lebenshilfe e.V. besteht seit 1961 und ist eine Vereinigung für Menschen mit Behinderung, Angehörige, Freunde und Förderer, die sich gegenseitig helfen und unterstützen.

Drehbuch, Regie, Produktion, Schnitt: Angela Freiberg
Kamera: Nina Werth, Angela Freiberg

 

“Vielfalt gegen Vorurteile”

Im Rahmen der Kampagne “Schwarz-Rot-Bunt” wurden zahlreiche Veranstaltungen, Seminare und Schulungseinheiten, Film- und Musikprojekte in unterschiedlichen Einrichtungen des Internationalen Bunds (IB) realisiert. Eine Videopräsentation der zehn besten Wettbewerbsbeiträge für den “Schwarz-Rot-Bunt-Preis” in der Form einer Art digitalen Diaschau.

Konzept, Produktion, Schnitt: Angela Freiberg

 

“Experiment Zukunft”

Ein modernes Unterrichtskonzept einer integrierten Gesamtschule in Offenbach. Naturwissenschaftliche Kompetenz der SchülerInnen wird mittels selbstorientierten lernens gefördert.

Drehbuch, Regie, Produktion, Schnitt: Angela Freiberg
Kamera: Nina Werth, Angela Freiberg

 

Hinterlasse eine Antwort